Fachoberschule - FHR (C3)

Die besondere Organisationsstruktur der Fachoberschule ermöglicht ein Kennenlernen eines bestimmten Praxisfeldes über einen längeren Zeitraum. Die Schülerinnen und Schüler gewinnen dadurch einen fundierten praktischen Einblick in berufliche Handlungsweisen, Teamsitzungen, Reflexionsgespräche etc. eines Berufsfeldes.
Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule erwerben am Ende des Bildungsgangs die volle Fachhochschulreife, können also ohne weiters Praktikum direkt ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen.

Am AFB angebotener Bildungsgang

1-jährige Fachoberschule - Klasse F12B (FHR)

Berufserfahrene Schülerinnen und Schüler können in der Fachoberschule 12 B neben vertieften beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten die Fachhochschulreife erwerben.

Da die Schülerinnen und Schüler die benötigte Praxiszeit für die Fachhochschulreife bereits mitbringen, kann sich der Bildungsgang auf ein Vollzeitschuljahr beschränken.

Voraussetzungen

  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe und
  • eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder eine mindestens vierjährige einschlägige Berufserfahrung. Die Berufsausbildung/die Berufserfahrung muss an den schulischen Fachrichtungen oder den fachlichen Schwerpunkten orientiert sein.

Am AFB angebotene Bildungsgänge