1-jährige Berufsfachschule (B1 und B2)

im Fachbereich Gesundheit / Erziehung und Soziales

Ihr Ziel

  • (B1) Hauptschulabschluss nach Klasse 10
    oder (B2) mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
    oder (B2) mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit Qualifikation zum Besuch der gymn. Oberstufe
  • Berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Gesundheitswesen

Ihre Perspektiven & Weiterbildungsmöglichkeiten:

Die Bildungsgänge (B1 und B2) vermitteln berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Aufnahme einer Berufsausbildung oder für die unmittelbare Aufnahme einer Erwerbstätigkeit.

Ihre Perspektiven:

  • Vorbereitung auf verschiedene Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen: Gesundheits- und Krankenpfleger/in | Altenpfleger/in | medizinische/r Fachangestellte/r | Physiotherapeut/in | Ergotherapeut/in | Logopäde/in | Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r | ...
  • Bessere Qualifizierung für einen Ausbildungsplatz durch breit gefächerte Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in den verschiedenen fachspezifischen Bereichen.

Organisation

  • Dauer der Ausbildung: 1 Jahr
  • vollzeitschulisch
  • mindestens 3 Wochen Praktika in unterschiedlichen Betrieben/ Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

Aufnahmevoraussetzungen

(B1) Erfüllung der Vollzeitschulpflicht oder Hauptschulabschluss nach Klasse 9
(B2) Hauptschulabschluss nach Klasse 10 ggf. auch die Fachoberschulreife

Neben den formalen Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  • Interesse für medizinisch-pflegerische und soziale Fragestellungen
  • Bereitschaft und Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Interesse am praxisorientierten Lernen
Frau Sanders

Fachbereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement:
1-jährige Ausbildungsvorbereitung (A)
1-jährige Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen, Schwerpunkt Gesundheit (B1/B2)
2-jährige Berufsfachschule Assistent*in für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Service (B3)
Fachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement (Wirtschafter*in) (E)

Sprechzeiten: Mi 12.30 - 13.15 Uhr

Telefon: 0251 - 392904-0 (Büro)
E-Mail:
Fax: 0251 - 392904-49