Hauswirtschafter*in

Duale Ausbildung | Berufsschule und Betrieb


aus dem Bildungsgang


Abschluss

  • Nach 3 Jahren Abschlussprüfung (Verkürzung möglich)
  • Berufsschulabschluss mit Hauptschulabschluss 10A, Mittlerem Schulabschluss oder der Qualifikation für die Gymnasiale Oberstufe möglich
  • Fachhochschulreife unter bestimmten Bedingungen möglich

Ihre Perspektiven & Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in
  • Staatlich geprüfte/r Hauswirtschaftliche/r Betriebsleiter/in
  • Meisterin/ Meister in der Hauswirtschaft
  • Studium: Bachelor of Science (B.Sc.) – Master of Science (M.Sc.)
  • Selbstständigkeit mit einem Dienstleistungsbetrieb

Organisation

Der Berufsschulunterricht findet an 1-2 Tagen in der Woche statt und umfasst berufsspezifische sowie allgemeinbildende Fächer wie Deutsch, Politik und Sport/Gesundheitsförderung…

Schwerpunkte der Ausbildung in Theorie und Praxis:

Hauswirtschaftliche Leistungen sind sehr vielfältig und umfassen u.a. Betreuungsleistungen im Alltag, zu Festen und in der Freizeit | Versorgungsleistungen wie Verpflegung, Wäschepflege, Hausreinigung, Körperpflege, gesundheitliche Vorsorge und Erholung | Vermarktung von hauswirtschaftlichen Produkten und Dienstleistungen

Aufnahmevoraussetzungen

  • Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb im Bereich der Hauswirtschaft.
  • Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht

Neben den formalen Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • Neigung zu helfender und betreuender Tätigkeit
  • Neigung zu praktisch-zupackender Tätigkeit
  • Neigung zu planender und organisierender Tätigkeit
  • Interesse an Ernährungs- und Gesundheitsfragen
Herr Theuerl

Abteilungsleitung Anlage A
Berufsschule - Friseur*in | Florist*in | Kosmetiker*in | Hauswirtschafter*in | Fachpraktiker*in für Hauswirtschaft

Sprechzeiten: werden noch bekannt gegeben

Telefon: 0251 - 39 29 04-0 (Büro)
Fax: 0251 - 39 29 04-49
E-Mail: