2-jährige Berufsfachschule Ernährung/ HWS (C2) - Ausrichtung Sport und Bewegung

Ziele

  • Fachhochschulreife schulischer Teil
  • berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten

Zusatzqualifikationen:
Übungsleiter C-Schein | Deutsches Sportabzeichen, incl. Ausdauerlauf
für die Polizeibewerbung | Rettungsschwimmer DLRG | 1. Hilfe Kurs

Ihre Perspektiven

  • Studium an jeder Fachhochschule im Berufsfeld, z.B. Oecotrophologie | Diätetik | Ernährung und Sport | Ernährungs- und Gesundheitswesen | Lebensmitteltechnologie | Eventmanagement usw.

oder

  • Studium an jeder Fachhochschule in allen anderen Berufsfeldern
  • Bessere Qualifizierung für einen Ausbildungsplatz
  • Erfüllung der Aufnahmevoraussetzungen für den Gehobenen Polizeidienst (Fachhochschulreife und sportlicher Teil)

Aufnahmevoraussetzungen

  • mittlerer Schulabschluss oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Neben den formalen Voraussetzungen sollten Sie mitbringen
    • Interesse am praxisorientierten schulischen Lernen
    • Offenheit für die Arbeit mit Menschen aller Altersgruppen
    • Jugendschwimmabzeichen Silber
    • Ärztliche Sporttauglichkeitsbescheinigung
Frau Fuchs

Abteilungsleitung Anlage C2

Sprechzeiten: Mi | 13:25 - 14:10 | Raum 205b

Telefon: 0251 - 39 29 04-44
Fax: 0251 - 39 29 04-49
E-Mail:

Besonderheiten des Bildungsgangs

Die Ausrichtung Sport und Bewegung wird in der Klasse dieses Bildungsganges stark betont.
In fünf Unterrichtsfächern sind theoretische und praktische Aspekte von Sport und Bewegung wesentlicher Unterrichtsbestandteil.

  • Ernährungswissenschaften
  • Sport- und Gesundheitsförderung (klassischer Sportunterricht)
  • Schwimmen
  • Didaktik und Methodik des Sports
  • Weiterer Differenzierungsunterricht

Die starke sportliche Akzentuierung erfordert körperliche Fitness und gilt von daher auch als Eignungskriterium für diesen Bildungsgang.

Praktika, Fahrten und Kooperationen

  • 4 Wochen externes Praktikum in einer Einrichtung des Berufsfeldes (erforderlich für den schulischen Teil der Fachhochschulreife)
  • 3 Tage religiöse Orientierung
  • Planung und Durchführung von Ernährungsberatungs- und Bewegungsangeboten für verschiedene Zielgruppen (Kinder, Jugendliche in Sportvereinen, Senior*innen)
  • Praxis im Fitness-Studio
  • Kooperation mit der Fachhochschule Münster (Schüler*innen im Ernährungslabor der Fachhochschule Münster, Durchführung schulpraktischer Versuche durch Studierende der FH Münster am Anne-Frank-Berufskolleg usw.)