Floristen gestalten „Hüte“ am zone.college in Doetinchem

Erstes „Lernen ohne Grenzen“Tandemprojekt“ der Floristen des zone.college in Doetinchem und des Anne-Frank-Berufskollegs aus Münster am 9. und 10. Oktober  2018

In der Tradition von 13 vorangegangenen 2-tägigen Kooperationsprojekten hatten die...

Sevilla, Wien, Galway...frühkindliche Bildung in Europa

Auch im Sommer 2019 ging es für Schülerinnen der E11 und S11 auf berufliche Entdeckungstour ins europäische Ausland. Drei organisierten sich selbst einen vierwöchigen Aufenthalt in Wien, eine Schülerin zog es ins spanische Sevilla und eine angehende...

Ein Auslandspraktikum in Oslo

Die Floristinnen Alina Hauck und Juliane Titz berichten über ihren Aufenthalt im Rahmen von FLORNET international network.

Unser Aufenthalt führte uns vom 24.02.2019 bis zum 17.03.2019 in die Hauptstadt von Norwegen - Oslo. Die wohl sauberste,...

Mit Erasmus+ in Europa unterwegs

Erzieher*innen des Anne-Frank-Berufskollegs machen Praktika im Ausland
Die Aufforderung am Ende des Vortrags war eindeutig: „Macht es! Es lohnt sich!“ Sie richtete sich an die Studierenden der Unterstufe der Fachschule für Sozialpädagogik am...

Fit for Work in Europe

Vierwöchiges Auslandspraktikum in Dublin

Zehn glückliche Schülerinnen und Schüler der Klassen 11 der 2-jährigen Berufsfachschule (Ziel FHR) erhielten am letzten Schultag neben ihren Schulzeugnissen auch den Europass.
Mit diesem europaweit...

"Die Welt ist voller kleiner Freuden, die Kunst besteht nur darin, ein Auge dafür zu haben."

Li Ta Po

Internationales

Wir als Anne-Frank-Berufskolleg arbeiten kontinuierlich daran, Ihnen als Schüler:innen unserer Schule verschiedene Möglichkeiten zu eröffnen, Erfahrungen mit Menschen anderer Länder und anderer Lebensarten zu sammeln. Wir möchten Sie ermutigen, aus einer anderen Perspektive auf sich selbst und Ihr Leben zu blicken, um Gutes stärker wertzuschätzen, aber auch um neue Möglichkeiten kennen zu lernen und vielleicht sogar andere Wege einzuschlagen. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass Sie Erfahrungen auf dem europäischen Arbeitsmarkt machen, um Ihre persönlichen und beruflichen Kompetenzen zu erweitern. In diesem Zusammenhang wollen wir Sie darin unterstützen, mit Fremden umgehen zu lernen, um tolerant und weltoffen für ein friedliches Europa und eine friedliche Welt eintreten zu können.

Daher haben wir unser internationales Profil in den letzten Jahren auf unterschiedlichsten Ebenen weiter ausgebaut und unser Team Internationales wurde stark erweitert.

Wir hoffen, Sie durch die vorliegenden Informationen über unsere internationalen Angebote zu ermutigen, Ihre persönlichen und beruflichen Perspektiven durch einen Auslandsaufenthalt zu erweitern.  

Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie mussten wir während der letzten beiden Schuljahre viele Auslandsaktivitäten einstellen. Auch das neue Schuljahr 2021/22 startet zunächst ungewiss. Wir halten Sie in den unterschiedlichen Bildungsgängen auf dem Laufenden und blicken optimistisch in die Zukunft!

Ihr AFB-Team Internationales

Gesamtkoordination: Frau Wagner (m.wagner@afb-ms.de) und Frau Vogel (s.vogel@afb-ms.de)

"Die eigentliche Bedeutung der Entdeckungsreise liegt nicht darin, neue Landschaften zu finden, sondern darin, sie mit neuen Augen zu sehen.“

Marcel Proust

Kooperationsprojekte

Seit vielen Jahren führt die Abteilung Floristik Projekte mit unserer Partnerschule zone.college aus Almeloin den Niederlanden durch. Zudem findet alle zwei Jahre eine berufsbezogene Studienfahrt nach San Remo zu unserem Flornetpartner statt.
Ansprechpartner: Herr Kowalski u.kowalski@afb-ms.de

Auch die AbteilungFrisör*innen hat Kontakte zur ROC Midden Nederland Beauty School in Utrecht aufgebaut. Austausche von Auszubildenden sind in Planung.

Ansprechpartnerin: Frau Pförtner-Tertilt s.pfoertner-tertilt@afb-ms.de

"Wer an der Küste bleibt, der kann keine neuen Ozeane entdecken."

Fernando Magellan

Mehrwöchige Auslandspraktika

Ein Schwerpunkt unserer Schule bildet das vielfältige Angebot an mehrwöchigen europäischen und auch außereuropäischen Auslandspraktika, die wir in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Institutionen und Netzwerken anbieten (Erasmus+ Programm). Dazu gibt es im Laufe des Schuljahres regelmäßig Informationsveranstaltungen für unterschiedliche Bildungsgänge und Abteilungen.

Die Abteilung Floristik ist über ein umfassendes Netzwerk „EEIG 'FLORNET transnational network “  mit vielen europäischen Schulen verknüpft und gestaltet hier einen regen Austausch von Praktikant*innen und Lehrenden (Ansprechpartner: Herr Kowalski: u.kowalski@afb-ms.de ).

Seit dem Schuljahr 2012/13 ermöglichen wir in der Klasse 11 Schüler*innen des Bildungsgangs 2-jährige Berufsfachschule (C2) mit den Fachbereichen Gesundheit und Soziales sowie Ernährung und Hauswirtschaft ein vierwöchiges Praktikum in Dublin, das als Pflichtpraktikum innerhalb der schulischen Ausbildung angerechnet wird. (Ansprechpartnerin: Frau Meier m.meier@afb-ms.de)

Ebenso haben Erzieher*innen/AHR, Freizeitsportleiter*innen/AHR und Hauswirtschaftliche Lehrlinge der Mittelstufe die Möglichkeit, an einem Zusatzpraktikum im europäischen und außereuropäischen Ausland teilzunehmen. (Ansprechpartnerin: Frau Vogel s.vogel@afb-ms.de; Schuljahr 2021/22: Frau Sindram-Heims: u.sindram-heims@afb-ms.de)

Studierende der Fachschulen für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege können im Rahmen eines selbst organisierten Praktikums im Rahmen der Ausbildung anerkannte Leistungen auch im Ausland erbringen:

  • Die angehenden Erzieher*innen der Fachschule für Sozialpädagogik (FS) können im Rahmen eines „Auslandsprojekts“ im zweiten Ausbildungsjahr ein dreiwöchiges Auslandspraktikum absolvieren.
  • Erzieher*innen in der praxisintegrierten Ausbildung (PIA) haben die Möglichkeit im zweiten Ausbildungsjahr ihr vierwöchiges „Praktikum an einem anderen Ort“ im Ausland zu absolvieren.
  • Außerdem können die zukünftigen Heilerziehungspfleger*innen (PIA-H) im Rahmen des Wechselpraktikums im zweiten Ausbildungsjahr, in dem sie ein anderes Arbeitsfeld kennenlernen, ebenfalls Erfahrungen im Rahmen eines vierwöchigen Praxisprojekts im Ausland machen.

Die Studierenden der Fachschulen suchen sich hierzu eigenständig eine geeignete und für sie ansprechende Praxisstelle in einem Land ihrer Wahl, das am Erasmus+-Programm der EU teilnimmt. Durch die langjährigen Erfahrungen haben wir intensive Kontakte zu vielen Praxisstellen in Europa aufgebaut. Wir freuen uns jedes Jahr, wenn durch das hohe Engagement unserer Studierenden neue Kooperationspartner im Ausland dazu kommen. (Ansprechpartnerin: Frau Wagner m.wagner@afb-ms.de)

Nützliche Links

"Eine Reise ist der Trunk aus der Quelle des Lebens."

Friedrich Hebbel

Weltweite Auslandsaufenthalte

Über unsere Erasmus+ Praktika und unsere schulischen Kooperationsprojekte hinaus gibt es auch andere Möglichkeiten, europäische oder weltweite Auslandsaufenthalte zu gestalten. Dies kann z.B.  ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Au Pair- Aufenthalt nach der Schulzeit sein. Es gibt aber auch Programme, die sich für die Schulferien eignen, wie z.B. workcamps oder wwoofing. Das jib der Stadt Münster führt Reiseberatungen durch, die einen guten Überblick über unterschiedliche Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten geben. Auch auf der zweimal jährlich in Münster stattfindenden Jugendbildungsmesse stellen sich die unterschiedlichen Anbieter von Auslandsprogrammen vor.

Nützliche Links:

Überblick über Programme:

Kürzere Aufenthalte:

Längere Aufenthalte:

Europaassistent*in im Handwerk

Ab Februar 2013 haben Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung die Möglichkeit, an der Weiterqualifizierung  Europaassistent/in im Handwerk teilzunehmen. Diese Weiterbildung wird von der Handwerkskammer Münster koordiniert.

 

Fremdsprachenassistent*in

Regelmäßig haben wir das Glück, dass unser Fremdsprachenunterricht und unser Schulleben durch Fremdsprachenassistent*innen bereichert werden kann.