G-AHR - aus dem Bildungsgang

Abenteuerpädagogik in Tschechien

Die gemeinsame Klassenfahrt der G11a/b nach Tschechien 2019 war einfach nur unglaublich. Unglaublich spaßig, außergewöhnlich und sehr actionreich. Als kurze Einführung: Wir sind mit einem coolen Busfahrer und guter Laune nach Bozi Dar gefahren, wo uns eine hotelähnliche Jugendherberge erwartet hat. Es gab viele große Zimmer, schöne Liegen (mit tollem Ausblick auf das Tal!) und das Essen war auch gut.
Wichtiger sind aber die Aktivitäten mit den Klassenkameraden und da, so muss ich zugeben, gibt es wohl nichts Besseres.
Mountainscooting als absolutes Highlight, sonst aber auch sehr coole Sachen wie: Klettern an einer Felswand, Abseilen (bis zu 20 Meter), Sommerrodeln, Bogenschießen, eine super anstrengende Berg-Fahrradtour und vieles mehr.
Ebenfalls erwähnenswert ist die kurze Fahrzeit zum nächsten Edeka in Deutschland und konstante 25-30°C, die uns den Aufenthalt versüßt haben. Wie auch die spannenden „Werwolf“-Abende mit zum Teil absurd vielen Leuten.
Kurz gesagt: Mehr kann man aus fünf Tagen "spaßtechnisch" nicht rausholen. Die Mitschüler sowie Lehrer, das Wetter und die Aktionen - einfach perfekt. Wer viel machen möchte und auch gerne mal ans Belastungslimit geht, der wird Tschechien richtig enjoyen.

Julian; Schüler des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit

Zurück