G-AHR - aus dem Bildungsgang

Tage religiöser Orientierung (TRO)

Wir, die G11, waren vom 03. - 05.12.2018 auf der Jugendburg Gemen. Ein Ort, an dem man konfessions- und religionsübergreifend aktuelle Themen behandelt und dabei die Klassenkameraden und sich selbst nochmal neu kennenlernen kann. Am ersten Tag haben wir uns zu einer Einführung getroffen, dort haben wir für uns Fragen zum Thema: „Meinem Leben auf der Spur“, beantwortet, dazu gestalteten wir einen Umschlag, der unsere momentane Lebenssituation widerspiegelte. Mithilfe interaktiver Spiele lernten wir uns alle besser kennen und fanden ein Thema, mit dem wir uns die nächsten zwei Tage beschäftigen wollten.

Wir einigten uns auf zwei Bereiche: Sexualität und Geschlechterrollen.

Um uns auf das Thema einzustimmen, sollten wir zu den Worten Mann und Frau zunächst alles aufschreiben, was uns einfiel, mit dem Ergebnis, dass es nicht nur männlich und weiblich geben kann, sondern alles immer individuell ist.

Begonnen hat das Programm mit einem freiwilligen Morgenimpuls in der Kapelle, anschließend sind wir zu zweit um die Burg gelaufen und haben uns über Beziehungen/Partnerschaften ausgetauscht. Danach hörten wir eine Geschichte wonach wir unsere Einstellung zum Thema Treue diskutierten.

Anschließend setzten wir uns in Gruppen zusammen und beantworteten Fragen zu den Themenbereichen: Familie, Gesellschaft, Liebe, Partnerschaft und Glaube.

Am letzten Tag reflektierten wir die gemeinsame Zeit und fuhren dann wieder zurück in den Alltag, jedoch mit vielen neuen Erfahrungen im Gepäck.

Jetzt im Nachhinein blicke ich auf drei sehr schöne gemeinsame Tage zurück, die sowohl von tiefen Gesprächen, als auch kurzweiligen Spielen geprägt waren.

Lea (Schülerin des Beruflichen Gymnasium Gesundheit)

Zurück