• AFS1.jpg
  • AFS2.jpg
  • AFS3.jpg

Über 30 Jahre nach der Reaktorexplosion von Tschernobyl ist das Thema Atomenergie nach wie vor sehr aktuell - nicht zuletzt aufgrund des Reaktors in Tihange nahe der deutsch- belgischen Grenze, der bereits haargroße Risse aufweist. Daher ist es Zeit sich die Frage zu stellen, was wir aus unserer Vergangenheit gelernt haben? Anscheinend nichts, denn weltweit sind immer noch über 400 Atomkraftwerke in Betrieb und die Atomlobby propagiert weiterhin die Wichtigkeit dieser Energieerzeugung, bei der die absolute Gewinnmaximierung an oberster Stelle steht und den gewaltigen Gefahren keine Beachtung geschenkt wird.

Evgenija Filomenko besuchte am 25.04.2018 als Zeitzeugin von Tschernobyl das Anne-Frank Berufskolleg. Sie erzählte aus ihrer persönlichen Perspektive über die fatalen Auswirkungen der Atomkatastrophe auf Mensch, Tier und Natur. Sie betonte, dass die Bedrohung durch die Atomenergie ein wichtiges Thema ist, was uns alle betrifft. Die Zukunft gehört einer sicheren und nachhaltigen Energieerzeugung.

(Klasse F12 BES)

   

Kontakt  

Anne-Frank-Berufskolleg

Manfred-von-Richthofen-Str. 39

48145 Münster

T 0251 - 39 29 040

F 0251 - 3929 04 49

E Mailadresse

oder info@anne-frank-berufskolleg.de

Öffnungszeiten:

Mo-Do 7.30-11.45 Uhr
        12.45-15.15 Uhr
Fr       7.30-11.45 Uhr
        12.45-13.30 Uhr

Lageplan